Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Poker bei Pokerstars

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Poker bei Pokerstars

    Hi Ich habe angefangen bei pokerstars Online poker zu spielen.

    Dort gibtes die Möglichkeit ohne Geld an sogenanntem freeroll Turnieren teil zu nehmen und so kleinere Geldpreise und Tickets für größere Tuniere zu gewinnen. Ich halte mich für einen passablen Pokerspieler. Jedoch spiele ich eher defensiv d.h. nicht viele Hände.

    Die Hände die ich spiele gewinne ich auch recht häufig jedoch bin ich auch eher defensiv beim setzen damit möglichst viele mitgehen und den Pott auffüllen.

    Das Problem ist bei diesen Tunieren hat man am Anfang nur diese Kammikaze Zocker die vor dem Flop noch mit 10 Herz 5 Karo all in gehen und damit sogar noch oft Glück haben und die halten sich eine ganze Weile.

    Das es diese Typen gibt war mir klar aber dass es so viele davon gibt is abartig. Also habt ihr Tipps wie man gut und relativ sicher durch die ersten runden kommt ohne rauszufliegen und so dass man dann wenn die so langsam aussortiert sind immer noch einen konkurrenzfähigen satz an Chips hat?

  • #2
    Das Problem bei diesen Spielen ist dass anders im Realspiel ein freigewordener Platz augenblicklich neu besetzt wird. Somit fliegen von den Kamikazespielern zwar die meisten raus, es kommen aber ständig welche nach.

    Was tun?

    Ich handhabe das so, dass ich sehr tight-aggressiv spiele. Das bedeutet, dass ich wirklich nur gute Hände spiele, also Monsterhände und ab und zu mal hohe suited Folgekarten. Alles andere werfe ich weg. Wenn ich spiele, gehe ich dann auch hoch rein. Dabei erlebe ich dann, dass auch Kamikazespieler wegschmeißen. Gehen sie aber mit oder gar All-In, habe ich eben mit hoher Wahrscheinlichkeit am Ende auch gewonnen. Klar, das geht nicht selten schief und ich fliege dann früh raus, was aber bei Freerolls gar nichts und bei kleinen Spielgeld-BuyIns nur wenig macht, denn wenn ich dann bei einem anderen Turnier weiterkomme, komme ich "ins Geld" und kann Verluste meist wieder wettmachen.

    Mein Tipp wäre also: spiele tight-aggressiv. Das mag jetzt eine Binsenweisheit sein, denn das ist schließlich sowieso die gerade für Anfänger sinnvollste Spielweise, aber dennoch ist es genau das, was am ehesten gegen Kamikazespieler hilft.

    Kommentar


    • #3
      In Freerolls wird halt noch schlechteres Poker als beim Playmoney gespielt. Ist so, du kannst es nicht ändern. Wenn du die Dinger spielen willst, musst du damit leben.

      Jedoch bin ich auch eher defensiv beim setzen damit möglichst viele mitgehen und den pott auffüllen
      auch bei richtigen Spielen machst, ist das ein grosser Fehler. Wenn du es deinen Gegnern zu billig machst, geht das oft nach hinten los. So ein Slowplay kann mal machen, wenn man schon am Flop die Nuts getroffen hat.

      Kommentar


      • #4
        Bei Freerolls spielen viele auf alles oder nichts.

        Entweder sie bauen sich einen großen Stack auf oder sie fliegen in der ersten halben Stunde raus.Solche Tuniere haben relativ schnelle Levels.Mit abwarten kommt man da nicht weit.

        Versuche die ersten 3-4 Levels nur sehr gute Hände zu spielen und bei jedem neuen Level deine Hände etwas looser auszuwählen.Ansonsten wird man von den BigStacks und den Blinds aufgefressen.

        Wenn du genug Chips hast, call die All-Ins kleiner Stacks mit mittelmäßigen Karten.Du willst es ja bis an den Finaltable schaffen.Das geht nur mit ordentlich Chips, damit man auch die Bad-beats verkraften kann.

        Kommentar

        Lädt...
        X